SunBengSitting

Simon Mayer

SunBengSitting hat es in sich: Eine spielerische Show mit einem energiegeladenen Tänzer, der für manche Überraschung sorgt! Zu seinem ausgelassenen Jodelgesang lässt er etwa die Saiten der Violine erklingen oder setzt seinen Körper in dieser humorvoll-exzentrischen, beharrlichen Performance virtuos als Perkussionsinstrument ein, stampft, schuhplattelt nach Herzenslust oder schwingt die „Goaßl“, die Peitsche. Zwar spart er nicht mit der Darstellung alpenländischer Tradition, durchbricht aber auf dieser Suche nach seiner Identität mit seiner Choreografie sämtliche konventionellen Erwartungshaltungen.

Der Künstler beginnt einen eigentümlichen Tanz, in dessen sich beständig wiederholenden, kraftvollen Bewegungen er sich – vollkommen nackt – verausgabt. SunBengSitting ist ein Stück zwischen rituellem Jodeln, Volkstanz und zeitgenössischem Tanz, ein ironischer Trip in die Vergangenheit. Der österreichische Performancekünstler Simon Mayer lädt das Publikum ein, sein Leben, seine Widersprüche und seinen Unwillen, sich Kategorien und Konventionen zu unterwerfen, kennenzulernen.

Simon Mayer, auf einem Bauernhof in Österreich aufgewachsen, wurde mit den zahlreichen alpenländischen (musikalischen) Traditionen schon als Kind vertraut, bevor er sich später in der Metropole Wien als Ballettschüler einschrieb und eine Ausbildung an den Performing Arts, Research and Training Studios (PARTS) in Brüssel anschloss. In SunBengSitting – der Titel erinnert an die traditionelle Holzbank vorm Haus, auf der es sich in der Sonne gut ausruhen lässt – bringt er diese Welten überraschend komisch und mit liebevoll-spöttischem Witz zusammen. Der Tänzer zeigt, wie er mit all den traditionellen Elementen zu spielen imstande ist, sich zugleich davon zu emanzipieren weiß, indem er selbstbewusst seinen eigenen Weg sucht.

Bereits 2019 mit Sons of Sissy bei PERSPECTIVES zu Gast, kann Simon Mayer nun in SunBengSitting weitere Facetten seiner sehens- und hörenswerten Kunst zeigen.


In Kooperation mit

Tanz, Musik, Performance
28.07.2021 20:00

Bustransfer SB-Metz-SB für 1 €

Centre Pompidou-Metz
70 min.
keine Sprachkenntnisse erforderlich
Bustransfer von Saarbrücken aus
10 € / 5 €

Performance, Choreografie, Musik Simon Mayer
Ton und Live-Loop Pascal Holper
Licht Lucas Gruber, Hannes Ruschbaschan
Künstlerische Beratung Frans Poelstra
Produktion Sophie Schmeiser
Touring Sophie Schmeiser, Hiros

Koproduktion Kopf hoch / brut, Wien / FREISCHWIMMER 2014/15 / Im_flieger
Unterstützung Elio Gervasi, raum 33 / ROSAS / Kunstenzentrum BUDA / shareyourdarlings Plattform
Mit freundlicher Unterstützung von Land Oberösterreich / Bundeskanzleramt / Österreichisches Kulturforum Brüssel / Hauptstadtkulturfonds / Regierender Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten
Dank an Kulturverein SPIEL / Trachtenverein Altstädter Bauerngmoa / Goaßlschnalzer Munderfing / Pramtaler Volkstanzgruppe / Fam. Mayer, Christian Schmeiser und Josef Schild