Der Schwarm – Die Compagnie XY im Höhenflug

Ilka Franzmann, ARTE/ZDF, 2021

Der Dokumentarfilm Der Schwarm – Die Compagnie XY im Höhenflug begleitet die Akrobat*innen der weltbekannten Compagnie XY bei Probenarbeiten. Mit ihrem neuesten Stück Möbius machte die Gruppe seit der Premiere Ende 2019 Furore, doch auf dem Höhepunkt des Erfolgs platzte die geplante Tour. Wegen Covid-19 wurden alle Gastspiele abgesagt. Alle bis auf eins: Im Sommer 2020 will und kann das Grec Festival Barcelona das Stück zeigen. Nach viermonatiger Zwangspause treffen sich die Artist*innen in veränderter Konstellation wieder; sie haben nur 10 Tage Zeit, das hochkomplexe Stück wiedereinzustudieren.

 

Möbius verbindet Weltklasseakrobatik virtuos mit zeitgenössischem Tanz, hat gar eine eigene Bewegungssprache entwickelt. Der Film erforscht die Energiefelder, die zwischen den 19 Mitgliedern des Kollektivs wirken. Wir erleben hautnah, wie um die Wiederbelebung des Energieflusses und der gemeinsamen künstlerischen Sprache gerungen wird, und werden mitten hinein in eine hochkreative und aufregende Welt entführt. Wie schwerelos fliegen die Akrobat*innen durch den Raum, wie ein einziger Körper, wie eine synchrone Einheit, als wäre Schwerkraft nur ein Wort.

 

Die Compagnie XY versteht sich als Kollektiv – es gibt keine Entscheidungen von oben. Alle bringen sich ein mit ihrer eigenen Anmut und Körperbeherrschung, Fantasie und Freundschaft. Mit Geschichten universellen Erlebens, federleicht und tiefernst zugleich inszeniert. Von all dem erzählt dieser Film, größtenteils szenisch, ergänzt von sehr persönlichen Interviews der Künstler*innen und Szenen aus der Aufführung.

 

Die Compagnie XY war bereits 2016 mit Il n’est pas encore minuit beim Festival PERSPECTIVES zu Gast. Durch diesen wunderbaren, einfühlsamen Dokumentarfilm gibt es Gelegenheit, die Compagnie XY wiederzusehen und sogar einen Blick hinter ihre Bühnenkulissen zu werfen. Regisseurin ist Ilka Franzmann, eine erfahrene Dokumentarfilmregisseurin, Grimme-Preisträgerin und Expertin für zeitgenössischen Zirkus.

 

Der Schwarm berührt dank zurückhaltend-respektvoller und gleichzeitig virtuoser Filmregie. Absolut sehenswert!

 


ARTE-Abend in Kooperation mit

 

Erstausstrahlung auf ARTE am 4. Juli 2021 um 22:45 Uhr

 

Dokumentarfilm
20.05.2021— 20:00 h
21.05.2021— 20:00 h
Online (Livestream)
55 min.
in französischer Sprache mit deutschen Untertiteln
Publikumsgespräch in deutscher und franz. Sprache im Anschluss
Weltpremiere
5 EUR

Regie
Ilka Franzmann
Kamera
Marcus Winterbauer
Mit
Abdeliazide Senhadji, Airelle Caen, Alejo Bianchi, Andres Somoza,
Antoine Thirion, Arnau Povedano, Florian Sontowski, Gwendal Beylier,
Hamza Benlabied, Löric Fouchereau, Maélie Palomo, Mikis Minier-Matsakis,
Oded Avinathan, Paula Wittib, Peter Freeman, Seppe Van Looveren,
Tuk Frederiksen, Yamil Falvella, Antoine Billaud, Peggy Donck
Redaktion
Tobias Cassau, ZDF/Arte
Produktion
Kinescope Film GmbH