Vendredi sur Mer

Electro Pop | Disco-Synth Pop

Hinter dem Pseudonym Vendredi sur Mer verbirgt sich Charline Mignot, eine Anfang der 90er in der Schweiz geborene Künstlerin. Die gelernte Fotografin kam über die Mode zur Musik, durch ein Chanson, das sie als Begleitung eines ihrer Foto-Shootings geschrieben hatte. Mit ihrer lasziven Stimme hebt sie sich in der aktuellen frankofonen Szene deutlich ab und vertritt einen skandierenden Pop mit 80er-Jahre-Sound, französischer Poesie und Elektrobeats.

2016, wird Vendredi sur Mer mit der Single La femme à la peau bleue der breiten Öffentlichkeit bekannt. Der talentierte Musikproduzent Lewis OfMan drückt seinen einzigartigen Stempel auf. Die Modemarke Sonia Rykiel verwendet den Song als musikalische Untermalung für ihr Defilee Spring Summer 2017. Der Titel wird auch von Radio Nova gespielt. In der Folge werden mehrere ihrer Titel für Werbebranche und Film interessant.

Die Begeisterung für das Projekt von Vendredi sur Mer wächst weiter. Mit Anleihen an Gainsbourg, Daho und den französischen Rap mit Texten im Stil Orelsans oder Nekfeus stellt ihre erste EP Marée Basse ihren Willen unter Beweis, in der Musik Geschichten zu erzählen. Die vermeintlich braven Refrains ihres Albums Premiers émois (2019) sind ihr Markenzeichen geworden. Vendredi sur Mer zündet mit ihren offenen, tabulosen Texten, die von Hoffnung, Bedauern, Angst, Trauer erzählen, aber auch von Sinnlichkeit und Sexualität. Nach mehr als einem Jahr Arbeit bringt sie im März 2022 ihr zweites Album Métamorphose heraus, das darauf wartet, die Massen zu verzaubern.

Konzert
03.06.2022 22:00
Festivalclub Sektor Heimat, Saarbrücken
60 min.
10,00 €