Möbius

Compagnie XY / Rachid Ouramdane

Mit der großzügigen Unterstützung von Aline FORIEL-DESTEZET


Nach ihrer weltweiten Tournee mit Il n’est pas encore minuit (Festival PERSPECTIVES 2016) ist die Compagnie XY nun mit Möbius zu Gast, einem Stück, das vor Virtuosität sprüht. Die Künstler*innen, bereits für ihre atemberaubenden akrobatischen Kunststücke bekannt, haben diesmal mit dem renommierten Choreografen Rachid Ouramdane zusammengearbeitet, der seit 2021 auch das Théâtre National de Chaillot in Paris leitet. Ihre Begegnung vereinigt Tanz und Akrobatik zu einem außergewöhnlichen Luftballett.

„Allein ist man schneller, gemeinsam kommt man weiter.“ XY macht sich dieses Sprichwort zu eigen: Von Beginn an setzt die Compagnie auf die Intelligenz des Kollektivs und die Kraft der Gruppe, statt das Individuum hervorzuheben. Zu neunzehnt betreten sie die Bühne und stürzen sich in einen Wirbel akrobatischer Kühnheiten, die die Schwerkraft herausfordern. Säulen werden errichtet und fallen kaskadenartig in sich zusammen, aber mit welcher Anmut! Die Körper tragen sich gegenseitig, erheben sich und beginnen einen atemlosen Wettlauf. Der Rhythmus variiert, das Ganze staut sich, verlangsamt sich, bevor die Choreografie an Geschwindigkeit zulegt und sich wie in einer Kettenreaktion in einen kontinuierlichen Bewegungsfluss begibt.

Für Möbius haben die Compagnie XY und Rachid Ouramdane sich von den großen Vogelschwärmen inspirieren lassen, den beeindruckenden „Wolken“ der Stare, die sich wie eine organische, in ständigem Wandel befindliche Einheit fortbewegen. Diese Vögel sind in sehr großer Zahl unterwegs, schwärmen perfekt synchron in fließender Bewegung, ohne zusammenzustoßen. Dieses Verhalten übersteigt menschliches Verstehen und trägt ein gewisses Geheimnis in sich. Das ist spektakulär, eine Faszination für die Akrobat*innen. XY nimmt dieses Schauspiel als Ausgangspunkt und entwickelt neue tänzerische und akrobatische Spiele daraus. Das Ergebnis ist von überwältigender Schönheit.

Das Festival PERSPECTIVES und das Theater Le Carreau freuen sich sehr, gemeinsam vier Vorstellungen von Möbius, einer Koproduktion des Festival PERSPECTIVES, nach Saarbrücken einzuladen. Eine mitreißende, energiegeladene Performance, die das Atemholen vergessen lässt!


Präsentiert mit der Unterstützung der Union Stiftung


In Kooperation mit
 


Mit freundlicher Unterstützung des Institut français und des französischen Ministeriums für Kultur
 


Eine Koproduktion des

Akrobatik, Tanz
02.06.2022 20:00

03.06.2022 20:00

04.06.2022 18:00

05.06.2022 18:00
E Werk, Saarbrücken
65 min.
ohne Worte
ab 8 Jahren
22,00 € / 13,00 €

Von und mit Abdeliazide Senhadji, Agathe Bisserier, Alejo Bianchi, Andres Somoza, Antoine Thirion, Belar San Vincente, Clémence Gilbert, Consuelo Burgos, Florian Sontowski, Gwendal Beylier, Hamza Benlabied, Löric Fouchereau, Mikis Minier-Matsakis, Oded Avinathan, Paula Wittib, Peter Freeman, Raimon Mato Rabassedas, Seppe Van Looveren, Tuk Frederiksen
Künstlerische Zusammenarbeit Rachid Ouramdane, Jonathan Fitoussi, Clemens Hourrière
Lichtdesign, Lichtregie Vincent Millet
Kostüme Nadia Léon
Tonregie, Inspizienz Claire Thiebault-Besombes
Akrobatische Zusammenarbeit Nordine Allal
Produktionsleitung Johanna Autran, Antoine Billaud

Produktion Compagnie XY
Koproduktion Cirque-Théâtre Elbeuf – PNAC Normandie, Elbeuf / La Brèche – PNAC Normandie, Cherbourg / Le Phénix – Scène Nationale Pôle européen de création, Valenciennes / Maison de la Danse, Lyon / MC2 : Maison de la Culture – Scène Nationale, Grenoble / Tandem – Scène Nationale, Arras-Douai / EPPGHV – Parc de La Villette, Paris / Maison de la Culture de Bourges / TÉAT Champ Fleuri, La Réunion / Agora – PNAC, Boulazac-Nouvelle-Aquitaine / Les Gémeaux – Scène Nationale, Sceaux / Festival PERSPECTIVES, Saarbrücken / Bonlieu – Scène Nationale, Annecy / Le Carré Magique – PNAC Bretagne / Espace des arts – Scène Nationale, Chalon-sur-Saône / Le Bateau Feu – Scène Nationale, Dunkerque
Residenzen Le Sirque – PNAC, Nexon Limousin / Furies – PNAC en préfiguration, Châlons-en-Champagne / Cirque Jules Verne – Pôle national cirque et arts de la rue, Amiens / CCN, Grenoble / MC2, Grenoble / Maison de la danse, Lyon / La Brèche – PNAC Normandie, Cherbourg / CIRCa – Pôle National Cirque, Auch / Tandem – Scène Nationale, Douai / Cirque-Théâtre Elbeuf – PNAC Normandie, Elbeuf / Le Phénix – Scène Nationale, Pôle Européen de création, Valenciennes
Dank an Cosmic Neman, Agalie Vandamme, Mayalen Otodon
Die Compagnie XY wird unterstützt vom Ministère de la Culture DRAC Hauts-de-France. Sie ist „artiste associée“ an Le Phénix – Scène nationale de Valenciennes im Rahmen vom Pôle Européen de création und an Cirque-Théâtre Elbeuf – PNAC Normandie, Elbeuf / Cirque Jules Verne – PNAC, Amiens. Sie wird auch unterstützt von der Fondation BNP Paribas.