FIQ ! (Réveille-toi !)

Groupe Acrobatique de Tanger / Maroussia Diaz Verbèke

Pure Lebensfreude bringen fünfzehn junge Menschen der Groupe Acrobatique de Tanger aus Marokko mit und sorgen mit ihren atemberaubenden Künsten für einen energiegeladenen Abend. „FIQ“ ist arabisch, es bedeutet „Wach auf“ – und im Wachrütteln ist dieser bunte Haufen Akrobat*innen, Hip-Hopper, Breakdancer und Taekwondo-Künstler*innen samt DJ tatsächlich große Klasse.

In verschiedenen Abständen lädt die Gruppe angesehene Regisseur*innen ein, gemeinsam mit ihnen Projekte zu entwickeln. Sie stellt die Popkultur, eine militante, demokratische, allen zugängliche Kultur, ins Zentrum ihres Projekts. Gleichzeitig ist ihnen wichtig, die marokkanische Tradition der Akrobatik zu bewahren und sie aufzuwerten, aber auch zu hinterfragen. FIQ ! (Réveille-toi !) ist ihre neueste Kreation. Diese starke Mischung wird von der renommierten Zirkuskünstlerin und „Zirkografin“ Maroussia Diaz Verbèke und dem international tätigen, für seine farbintensive, üppige Ästhetik bekannten marokkanischen Fotografen, bildenden Künstler und Bühnenbildner Hassan Hajjaj inszeniert. Die beiden lassen eine ganz eigene, extravagante Bilderwelt entstehen.

Die abwechslungsreiche Show bringt außer den hervorragenden Akrobat*innen und dem begeisternden algerischen Top-DJ Dino, der live an den Plattentellern mixt, Fußbälle, ein Akrobatik-Motorrad und unzählige, überraschend vielseitige Cola-Kisten auf die Bühne. Die Künstler*innen in ihren farbenfrohen Kostümen wurden auf einem landesweiten Casting für ihr Können und nicht zuletzt für ihre ausdrucksstarke Persönlichkeit ausgewählt. Mit ihrer einfallsreichen Performance treten sie als Botschafter*innen auf und vermitteln: Es braucht nicht so sehr Konsumgüter, dafür aber umso mehr Zusammenhalt und gegenseitiges Vertrauen, um im Einsatz für Freiheitsrechte und eine gute Zukunft gemeinsam stark zu sein. Das zeigen sie uns hier in vielen Sprachen: arabisch, französisch, englisch und spanisch, vor allem aber in der ihnen eigenen Sprache ohne Grenzen, der Sprache der Akrobatik, der Solidarität und des Gemeinsinns.

Es ist eine mitreißende, tiefgründige und spielerische Hommage, eine einzigartige Ode junger Menschen an ihr heutiges Marokko. Die Groupe Acrobatique de Tanger sprüht vor Vitalität und bietet uns eine berauschende Kollektion kleiner Verrücktheiten voller Lust und Lebendigkeit in leuchtenden Farben.


Mit freundlicher Unterstützung des Institut français und des französischen Ministeriums für Kultur
 


Dank an
 

Akrobatik
06.06.2022 20:00
Saarländisches Staatstheater, Saarbrücken
75 min.
ab 7 Jahren
keine Sprachkenntnisse erforderlich
Deutschlandpremiere
22,00 € / 13,00 €

Mit Mohamed Takel, Samir Lâaroussi, Hamza Naceri, Hammad Benjkiri, Manon Rouillard, Youssef El Machkouri, Tarik Hassani, Hassan Taher, Bouchra El Kayouri, Ayoub Maanni, Zhor El Amine Demnati, Ilyas Nouchtaoui, Achraf El Kati, Jemma Sneddon, Jean-Mario Milanese, DJ Dino
Regie, Zirkographie Maroussia Diaz Verbèke
Regieassistenz Sanae El Kamouni
Künstlerische Beratung William Thomas (Compagnie BAM)
Beratung Akrobatik Basile Narcy, Maxime Solé
Bühnenbild, Kostüme Hassan Hajjaj
Entwicklung Luftrequisiten Emma Assaud
Beratung Kostüme Bouchra Salih, Emma Assaud
Technische Leitung Cécile Hérault
Lichtdesign und -technik Laure Andurand, Marine David
Musik DJ Key
Tondesign und -technik Joël Abriac, Rémy Caillavet
Leitung Groupe Acrobatique de Tanger Sanae El Kamouni
Produktion, Booking Jean-François Pyka
Verwaltung, Booking Pauline Horteur
Logistik, Tourbegleitung Romane Blandin, Clara Aycard
Deutsche Übertitel Hilke Wesner

Produktion Association Halka (Paris)
Koproduktion Association Scènes du Maroc (Tanger)
Koproduktion und Residenzen Les Nuits de Fourvière, Lyon / Le Manège – Scène Nationale, Reims / CIRCa – Pôle National Cirque, Auch / La Plateforme 2 Pôles Cirque en Normandie – La Brèche, Cherbourg – Le Cirque-Théâtre Elbeuf / Agora – Pôle National Cirque, Boulazac-Aquitaine / La Ferme du Buisson, Noisiel / Châteauvallon Liberté – Scène Nationale, Châteauvallon / La Verrerie d’Alès / Théâtre de Grasse – Scène conventionnée cirque et danse / Institut Français, Paris
Die Association Halka wird unterstützt von Direction des affaires culturelles DRAC Ile-de-France / Ministère de la Culture DGCA / Institut Français, Paris / Région Ile de France / SPEDIDAM / Ville de Paris
Die Groupe Acrobatique de Tanger wird unterstützt von Fondation BMCI / Fondation BNP PARIBAS / Fondation DROSOS / Délégation provinciale de la culture à Tanger / Institut Français, Marrakesch / Maison Denise Masson, Marrakesch / Awaln'art / Capitales Africaines de la Culture / Movenpick Hotel Mansour & Palais des Congrès, Marrakesch / Le Théâtre Nomade, Casablanca