möwe.live: Neue Koproduktion PERSPECTIVES

Digitales Theater von punktlive: Zwei Termine der deutsch-französischen Version stehen schon fest am 7.2 und am 7.3.2022


Gute Nachricht für 2022: Ein Termin pro Monat vor dem Start des Festivals!

Zum ersten Mal seit seiner Gründung sprengt PERSPECTIVES den Rahmen der zehn Tage des jährlichen Festivals.

Ab Februar 2022 wird bis zur Eröffnung des Festivals am 2. Juni jeden Monat ein PERSPECTIVES-Treffen stattfinden. Wir werden Sie nach und nach über die Art dieser Veranstaltungen informieren.
 

Neue Koproduktion PERSPECTIVES:

möwe.live
des deutschen Kollektivs punktlive


Das junge deutsche Kollektiv punktlive kommt wieder! Nach dem Erfolg von werther.live, das in der Online-Ausgabe des Festival PERSPECTIVES 2021 zum ersten Mal mit französischen Untertiteln präsentiert wurde, wird sich punktlive nun der Herausforderung stellen, den digitalen Raum mit einem weiteren Stück zu bespielen, das zum neuen Genre "digitales Theater" zählt.

Angeführt von Cosmea Spelleken, die 2021 von der deutschen Fachzeitschrift Theater heute zur Nachwuchsregisseurin des Jahres gewählt wurde, nimmt sich die Gruppe nun einen großen Klassiker der russischen Literatur vor: Die Möwe, die berühmte Tragödie von Anton Tschechov aus dem 19. Jahrhundert. Das Werk dient als Ausgangspunkt für möwe.live. Melancholie, Leidenschaft, Einsamkeit – die Themen, die sich durch den Text ziehen, finden ihren Widerhall in dieser extra für den digitalen Raum konzipierten Inszenierung.

möwe.live ist eine souveräne Mischung aus Theater und Film und verwischt spielerisch die Grenzen zwischen den künstlerischen Formen. Das Stück macht sich die Möglichkeiten der sozialen Netzwerke zunutze und eröffnet so eine neue, interaktive Dimension, die es ermöglicht, den Figuren, ihren Gefühlen, Zweifeln und Fragen ganz nahe zu kommen.

Jede Aufführung wird in live von den Schauspieler*innen vor ihrer jeweiligen Webcam gespielt. Das Publikum ist vom eigenen Computerbildschirm aus dabei, egal ob in Frankreich, Deutschland oder einem anderen Land der Welt, Hauptsache, die Internetverbindung ist stabil.

Diese neuartige Kunstform, inmitten der Covid-19-Pandemie entstanden, hinterfragt das Theater, ohne den Anspruch zu erheben, es ersetzen zu wollen. Ganz im Gegenteil: punktlive vertritt die Idee des digitalen Theaters als einer aufstrebenden, andersartigen Form, die für sich allein bestehen kann. Digitales Theater und Theater können sich gegenseitig bereichern, indem sie die Beziehung zum Publikum, zum Text oder auch zur Interaktion hinterfragen.

Um das Kollektiv bei diesem Prozess und diesen Überlegungen zu begleiten, koproduziert das Festival PERSPECTIVES möwe.live.

 

Save the dates

In Zusammenarbeit mit dem Goethe Institut-Nancy wird das Stück zum allerersten Mal in einer Version mit französischen Untertiteln gezeigt:

→ Montag, 7. Februar 2022 um 20:00 Uhr
→ Montag, 7. März 2022 um 20:00 Uhr

Der Online-Ticketverkauf startet am 26. Januar 2022 um 11:00 Uhr.

Die Uraufführung von möwe.live findet in der deutschen Originalfassung am 11. Dezember 2021 im Rahmen der Spielzeit vom Staatstheater Nürnberg statt.