MATERIA

Andrea Salustri

Von der Stückidee zur Premiere vor Publikum ist es immer ein mehr oder weniger langer Schaffensprozess. Konzipieren, schreiben, ausprobieren, hinterfragen, proben: Dies sind nur einige der zahlreichen Arbeitsschritte, die ein künstlerisches Team vor sich hat, wenn es ein neues Stück erarbeitet.

Dieses Jahr bietet PERSPECTIVES ein neues Format an und ermöglicht dem Publikum, einen solchen Work in Progress kennenzulernen. Das Festival lädt Andrea Salustri, einen der sechs bei circusnext 2018-2019 ausgezeichneten Künstler*innen und Compagnien, dazu ein, 25 Minuten seines nächsten Stückes vorzustellen, das Anfang 2020 Premiere haben wird: MATERIA. Nach der Präsentation einer Auswahl von Auszügen, die einen Einblick in seine aktuellen Recherchen bieten, gibt es ein Gespräch mit dem Publikum.

Der junge Italiener, der sich in Deutschland niedergelassen hat, ist Jongleur, Straßenkünstler, autodidaktischer Pianist mit Abschluss in Philosophie, Tänzer und Choreograf. In MATERIA vollführt er einen Tanz mit einer vielgestaltigen Materie: Styropor. Assistiert von Ventilatoren belebt er die hauchdünnen Styroporplatten, winzigen Kügelchen und Bälle verschiedenster Größen. Wer manipuliert hier wen? Genau das interessiert Andrea Salustri. Er erforscht die Eigenarten dieser Materie, ohne sie bezähmen zu wollen – er versucht eher, herauszukriegen, was sie alles kann. Die Bewegung der Objekte und seine eigenen Körperbewegungen bilden einen hypnotischen Luft-Tanz.

Biografie Andrea Salustri

      CreativeEurope

This project has been funded with support from the European Commission

Neuer Zirkus

Montag | 10. Juni 2019 18:30
Freier Eintritt. Kartenreservierung benötigt.

Alte Feuerwache, Saarbrücken
25 Min, Publikumsgespräch  
ohne Worte
ab 8 Jahren
Von und mit Andrea Salustri
Lichtdesign und Technik Michele Piazzi
Tondesign Federico Coderoni
Künstlerische Beratung Kalle Nio, Roman Müller, Darragh McLoughlin, Alex Lempert, Benjamin Richter, Matthias Buhrow

Produktion Eva Nalbach - Aurora Nova international booking agency
Mit der Unterstützung von circusnext, European Platform, co-funded by the Creative Europe Programme of the European Union / CHAMÄLEON Productions / HZT Berlin / Espace Périphérique / La Maison des Jonglages / Cirqu'Aarau / Berlin Senate Department for Culture and Europe / TelepART programme of the Finnish institute in Germany