Les Dodos

Compagnie Le P'tit Cirk

Im Zirkuszelt des P’tit Cirk führen ansteckender Humor und Lebensfreude das Zepter! Großzügig bringen die fünf kühnen musikalischen Akrobat*innen ihre gute Laune unters Publikum und zaubern ein Lächeln auf jedes Gesicht. Für sie ist Fantasie ein Befehl, Originalität eine Notwendigkeit und Lachen ein Mittel zum Überleben.

Sie können alles und tun es mit Leidenschaft: Sie balancieren auf wackeligen Konstruktionen, werfen sich in die Luft, fangen einander knapp vor dem Absturz auf, machen ordentlich Radau, bringen ihre Zupfinstrumente zum Vibrieren und tanzen, als ob ihr Leben davon abhinge. Dieses Mädchen und die vier Jungs entwickeln eine erstaunliche Energie, reihen eine akrobatische Spitzenleistung an die nächste und bringen sich in die absurdesten Gefahrensituationen – pfiffig wie Lausbuben beim Ersinnen ihres nächsten Streichs.

Die jungen Akrobat*innen vom P’tit Cirk tun alles, um der Schwere und dem Trübsinn der Welt zu entkommen. Wenn es um akrobatische Manöver geht, werden sie außerordentlich erfinderisch und scheuen sich nicht, ihren Ängsten und Konflikten einen frechen Humor entgegenzustellen. Ob Akrobatik in der Luft, ob Hand-in-Hand, sie stellen mit allen erdenklichen Techniken ihre Lebendigkeit unter Beweis. Und weil das alles immer noch zu gewöhnlich und klassisch für ihren Geschmack ist, haben sie ihr Augenmerk auf ein ungewöhnliches Turngerät gelegt: die Gitarre! Überall einsetzbar, legt das Instrument ungeahnte Qualitäten an den Tag.

Unter dem wohlwollenden Blick des Gründerpaars der Compagnie Le P’tit Cirk präsentieren die fünf Künstler*innen ihr erstes gemeinsames Stück im Namen des Dodos, dieses seltsamen, plumpen, tollpatschigen Vogels, der nicht fliegen kann – oder sollten wir sagen, der wilden, aber gelehrigen, naiven Riesentaube, die durch den Menschen ausgerottet wurde. Dodo und Akrobat*in haben nicht viel miteinander gemein: Wo der eine auf dem Boden bleiben muss, hebt die andere elegant ab in den Himmel. Aber es gibt etwas, das beide vereint: Ihr fehlendes Gespür für Gefahr. Das ist die große Vergeltung der Dodos: Zum Überleben gehört der Kampf. Es gilt wieder aufzustehen, sich weiterzuwagen, weiterzuträumen und einander zu helfen. Der ausgestorbene Vogel wird zum Symbol des Widerstands.

Les Dodos ist ein Wundermittel gegen Mutlosigkeit. Enthusiastisch vom Publikum und der Kritik aufgenommen, verführt das Stück durch Fröhlichkeit, Zärtlichkeit und Sympathie. Frech und schalkhaft präsentiert uns diese bewundernswerte Vogelart eine akrobatische und musikalische Performance erster Güte, die die ganze Familie verzaubern wird.

 

 

Biografie

Biografie Compagnie Le P'tit Cirk

Union_Stiftung  Ministere_de_la_Culture  Institut_francais

Neuer Zirkus

Donnerstag | 6. Juni 2019 20:00
Festivaleröffnung

Freitag | 7. Juni 2019 20:00
Deutschlandpremiere

Samstag | 8. Juni 2019 18:00
Deutschlandpremiere

Zirkuszelt am Tbilisser Platz, Saarbrücken
80 Min
Ohne Worte
ab 6 Jahren
Idee Alice Barraud, Pablo Escobar, Basile Forest, Louison Lelarge, Charly Sanchez
Mit der Unterstützung von Sky de Sela, Christophe Lelarge, Danielle Le Pierrès
Mit Alice Barraud, Pablo Escobar, Basile Forest, Christophe Lelarge, Charly Sanchez
Lichttechnik Zelt Maël Velly
Bühnentechnik Marco Le Bars oder Alex Olléac
Bühnenbild Guillaume Roudot
Lichtdesign Dominique Maréchal
Tondesign Philippe Ollivier
Verwaltung, Produktion Marie Münch
Touring AY-ROOP

Produktion Compagnie Le P’tit Cirk
Gefördert durch Direction Générale de la Création Artistique – Paris im Rahmen der Kommission Collège des Arts du Cirque
Koproduktion Le Carré Magique / La Cité du cirque Marcel Marceau / Theater op de Markt / Le Prato / TRIO…S Scène de territoire pour les arts de la piste / Théâtre de Cornouaille – Scène nationale de Quimper
Mit der Unterstützung von SPEDIDAM
Künstlerresidenz La Cirkerie / La Cité du cirque / Theater op de Markt / Le Carré Magique PNAC – Lannion / Château de Monthelon – Montréal / La Brèche – Cherbourg  / Cirque théâtre d’Elbeuf – Elbeuf
Die Compagnie Le P’tit Cirk wird gefördert durch Ministère de la Culture et de la Communication DRAC Bretagne / Conseil Régional de Bretagne / Conseil Départemental des Côtes d’Armor / Ville de Lannion