Das Fest

Thomas Vinterberg

Anstelle einer Geburtstagsrede erhebt Christian schwere Anschuldigungen gegenüber seinem Vater und lüftet vor allen Gästen die dunklen Familiengeheimnisse. Das Fest ist ein erschütternder Film, sowohl in seinem Inhalt als auch in seiner Ästhetik. Den Dogma95-Regeln folgend – ein strenges Filmmanifest von fünf dänischen Regisseuren darunter Thomas Vinterberg und Lars von Trier – und mit einer Handkamera gefilmt, fühlt sich der Zuschauer als Gast am Festtisch, wo eine gespielte Fröhlichkeit entsteht und die Spannung fühlbar wird. Der Kultfilm wurde 1998 bei den Filmfestspielen Cannes mit dem Spezialpreis der Jury ausgezeichnet.

Kino_achteinhalb

Film

Dienstag | 21. Mai 2019 00:00

Kino achteinhalb, Saarbrücken
101 Min
OF mit deutscher Untertitelung
ab 12 Jahren