Molière

Ariane Mnouchkine

Mit monumentalem Aufwand realisierte Ariane Mnouchkine diesen Film über die Lebensgeschichte des Jean-Baptiste Poquelin, bekannt unter dem Namen Molière. 120 Schauspieler, 600 Statisten, 1300 Kostüme und 220 Schauplätze kamen zum Einsatz, um die Welt und das Jahrhundert des Dichters lebendig werden zu lassen.

Die Handlung geht chronologisch dem Leben Molières nach. Es werden Urszenen seiner Spiel - und Schauspielbegeisterung gezeigt, die phantastischen Bilder eines fliegenden Ikarus, riesige Fabelwesen oder eine über traumhafte Landschaften gezogene Bühne inklusive Portal und wehendem Theatervorhang. In einer Zeit voller Widersprüche, geprägt von bitterer Armut und dekadentem Luxus, Scheinheiligkeit und Freidenkertum, grausamer Repression und ausschweifender Volksfeste wird in rauschenden Bildern die ergreifende Geschichte eines Mannes erzählt, der im Schatten des Sonnenkönigs bis zur Erschöpfung unermüdlich für seine Kunst kämpfte.

In der Pause sind Sie herzlich zu einem Getränk und etwas Herzhaftem eingeladen.

Kino_achteinhalb

Kino