Inhaltsbereich

Death is certain
Eva Meyer-Keller

Kirschen haben eine zarte Haut, Fruchtfleisch und in ihrer Mitte eine Art Knochen. Ihr Saft ist rot wie Blut. Und wenn man sie behandelt, wie Menschen manchmal Menschen behandeln, so werden sie selber zu Menschen - oder zumindest zu animierten Objekten, die zur Identifikation einladen.
Inspiriert von Märchen, in denen Objekte manchmal leben und dann eigentlich immer zu Projektionsflächen für eigene Erfahrungen und Fantasien werden, hat Eva Meyer-Keller in der Performance Death is certain Süßkirschen zu Protagonisten und Alltagsgegenstände zu Tötungsinstrumenten erhoben. Die Früchte werden zwar noch entstielt, aber nicht mehr gewaschen und entkernt. Stattdessen werden sie getötet.
Mit handwerklicher Sorgfalt erledigt die Darstellerin Irina Müller dieses Geschäft, in dem das Alltägliche ins Brutale kippt. So zerhackt, zerstückelt und verbrennt sie  in minutiöser Kleinstarbeit die Kirschen und setzt sie zahlreichen Quälereien aus.

Der Zuschauer wird an literarische und filmische Tode erinnert, aber auch an die Realität von Hinrichtungen, wie sie tatsächlich geschehen. Niemand scheint davor sicher, denn ein jeder hat dazu konkrete Bilder im Gedächtnis: Bilder aus Filmen, Erfahrungen, Nachrichten, die letztendlich diesen Taten die Bedeutung verleihen, die Kirschen zum Leben erwecken und Pralinen zum Friedhof werden lassen. Gerade die Konsistenz und Farbe der Kirsche scheinen ideal für die Symbolik der vorgeführten Experimente.

Mit der humorvollen Performance Death is certain tourt die Berliner Künstlerin seit mehreren Jahren international.
Sie treibt hier ein bitter-böses, ironisches Spiel mit kollektiven und individuellen Bildern des Tötens in der Imagination eines jeden Einzelnen – mit einer Kirsche als paradoxer Stilfigur des schwarzen Humors. Eine Performance, die uns zum Nachdenken anregt, aber gleichzeitig zum Schmunzeln bringt.

Eva Meyer-Keller`s Aktivitäten als Performer sind vielseitig: Sie arbeitet oft an mehreren Projekten gleichzeitig, präsentiert international Ihre Performances, organisiert Festivals und Events, entwickelt Projekte in Kollaboration mit anderen Künstlern und Gruppen, tanzt für andere Choreographen und macht zunehmend Videoarbeiten.

<media 2468 _blank - "Startet das Herunterladen der Datei">Biografie</media>


death is certain_00_copyright_Eva Meyer-Keller

Death is certain 01 copyright Eva Meyer-Keller

Death is certain 02 copyright Eva Meyer-Keller

Death is certain 03 copyright Lucas Fester

Death is certain 04 copyright Lucas Fester

PERFORMACE
31.5. u2raum | 1.6. Musée de la guerre Gravelotte

Mit Irina Müller
Von Eva Meyer-Keller
Produktion Eva Meyer-Keller
Mit der Unterstützung von Vooruit Gent, Stuk Leuven
Dank an Alexandra Bachzetsis, Juan Dominguez, Mette Edwardsen, Cuqui Jerez, Martin Nachbar & Rico Repotente



Rechter Inhaltsbereich