Inhaltsbereich

Sélection PERSPECTIVES - das Festival zu Gast im Kino


Anlässlich des 40. Jubiläums des Festival PERSPECTIVES wagen wir etwas Neues: In Kooperation mit dem Kino achteinhalb präsentieren wir bereits vor der offiziellen Festivaleröffnung am 1. Juni erstmalig die Sélection PERSPECTIVES. Die ausgewählten Filme geben einen anderen Einblick in das Thema Bühnenkunst oder aber weisen eine klare Verbindung zum Festival auf.

Was erwartet Euch? Kommt ins Kino 8 ½ und findet es heraus!


Toto le héros (Toto der Held)

von Jaco Van Dormael, 1991 (B)
91 Minuten, OmU

Donnerstag, 13. April, 20:00 Uhr im Kino 8 ½

Schon seit seiner frühen Kindheit ist Thomas davon überzeugt, bei seiner Geburt vertauscht worden zu sein, und zwar mit dem Nachbarsjungen Alfred, der aus einer wohlhabenderen Familie stammt. In seinem Hospizzimmer lamentiert der alte Toto über sein langweiliges Leben und schmiedet Rachepläne gegen den, der ihm sein Leben gestohlen hat. Voller Bitterkeit erinnert er sich an Momente seiner Kindheit und Jugend. Nun, im hohen Alter, entscheidet er sich, sich seinem ewigen langjährigen Feind zu stellen.

Jaco Van Dormaels erster Spielfilm ist eine tragische Komödie, die sich zwischen dem Jetzt und der Vergangenheit, zwischen Traum und Wirklichkeit, bewegt. Der mit der Goldenen Kamera des Filmfestivals in Cannes ausgezeichnete Film ist wie ein Puzzle, dessen Bilder abwechselnd die Melancholie der Hauptfigur als alter Mann und die bunte Welt der Kindheit zeigen.

Van Dormael erforscht und reflektiert mit einer gewissen Leichtigkeit und traumhaften Poesie einzelne Facetten der menschlichen Existenz.

Im Mai 2013 präsentierte er mit seinem Collectif das Stück Kiss & Cry auf dem Festival.

zum Trailer


Relève : histoire d'une création

von Thierry Demaizière und Alban Teurlai, 2016 (F)
110 Minuten, OmU

Donnerstag, 20. April, 20:00 Uhr im Kino 8 ½

RELÈVE dokumentiert den Schaffensprozess von Benjamin Millepieds Eröffnungsstück für das Tanzensemble der Opéra national de Paris (Pariser Staatsoper) Clear, Loud, Bright, Forward von der ersten Idee bis zur Uraufführung. Die beiden Regisseure Thierry Demaizière und Alban Teurlai begleiten den Choreografen und sein Team auf Schritt und Tritt bei der Entstehung eines zeitgenössischen Ballettstücks. Der Film ermöglicht intime Einblicke in die Gedankenwelt eines Künstlers und lässt uns der Premiere entgegenfiebern. Der Tänzer und Choreograf Benjamin Millepied, bekannt geworden mit seiner Choreografie für den oscarprämierten Film Black Swan, war von 2014 bis 2016 Direktor des Balletts der Pariser Staatsoper. Während seiner Zeit dort hinterfragte er einige der Gepflogenheiten dieser Institution. Mit seiner jugendlichen Energie und seinen modernen Ansichten will er etwas Neues wagen.

RELÈVE erlaubt uns einen seltenen Blick hinter die Kulissen der Staatsoper in dieser aufregenden Zeit. Wir sind hautnah bei den Proben dabei, erleben den Alltag der Tänzer samt Erfolgserlebnissen und Tiefschlägen. Die Kamera wirkt dabei jedoch nie aufdringlich. Das Regie-Duo hatte Zugang bis in die hintersten Ecken der Opéra Garnier und nimmt uns mit auf eine Entdeckungsreise durch das altehrwürdige Gebäude hinein in den Alltag.

zum Trailer


La Fille sur le pont (Die Frau auf der Brücke)

von Patrice Leconte, 1999 (F)
90 Minuten, OmU

Donnerstag, 27. April, 20:00 Uhr im Kino 8 ½

Adèle ist eine junge, orientierungslose Frau, die vom Unglück verfolgt zu sein scheint. Just als sie beschließt, sich von einer Brücke zu stürzen, kommt ihr ein gewisser Gabor zu Hilfe, ein Messerwerfer, der ihr anbietet, seine Showpartnerin zu werden. Gemeinsam erleben der Künstler und seine Zielscheibe das große Glück, aber das Blatt wendet sich, als ihre Wege sich trennen.

Eine dramatische Komödie, von Daniel Auteuil und Vanessa Paradis entwaffnend interpretiert, mit feinsinniger Kameraführung Patrice Lecontes, der sich für schwarz-weiß entschied, sowie einer ergreifenden Filmmusik. Der Film eröffnet mit einem erschütternden Monolog von Vanessa Paradis, in einer einzigen Einstellung gedreht, der niemanden kaltlässt.

zum Trailer


Rechter Inhaltsbereich