Inhaltsbereich

Festival PERSPECTIVES | deutsch-französisches Festival der Bühnenkunst

39. Ausgabe des Festivals PERSPECTIVES: 12.-21.05.2016


PERSPECTIVES ist das einzige deutsch-französische Kulturfestival, das sich gleichermaßen deutsch- wie auch französischsprachiger Bühnenkunst widmet.

Aus dem ursprünglichen Experiment, das 1978 als französisches Festival in Saarbrücken seinen Anfang nahm, wurde langfristig ein ungewöhnlich langlebiges Kulturereignis mit nachweislichem Erfolg, das in dieser Form bis heute in Deutschland und Frankreich einmalig ist und ein Stück kultureller Identität für die Großregion hervorbrachte. Im Laufe von 35 Jahren hat sich PERSPECTIVES erfolgreich als wichtiges Kulturereignis der Region Saar-Lor-Lux und als Traditionsfestival in der Stadt Saarbrücken verankert.

Ideal in der Grenzstadt Saarbrücken und neben gleich drei Ländern – Frankreich, Deutschland und Luxemburg – gelegen, versammelt das Festival ein jährlich größeres, internationales Publikum und hat sich zunehmend zu einer Kulturveranstaltung des grenzenlosen Miteinanders entwickelt. Jeden Frühling verwandelt PERSPECTIVES Saarbrücken in eine Bühne, die sich bis über die Grenze hinaus ins französische Nachbarland erstreckt. Seine inhaltliche deutsch-französische Ausrichtung sowie die Austragung des Festivals an Spielorten in Saarbrücken und dem französischen Département Moselle machen es zu einem Wahrzeichen der deutsch-französischen Beziehungen. Wie kaum ein anderes Festival fördert PERSPECTIVES den kulturellen Austausch zwischen Deutschland und Frankreich und lädt die Zuschauer dazu ein, zeitgenössische Bühnenkunst des jeweiligen Nachbarlandes zu entdecken.

PERSPECTIVES bietet jedes Jahr ein anspruchsvolles zweisprachiges Programm an, das vielseitig, multidisziplinär und explizit für jedes Publikum offen ist: Der facettenreiche Spielplan erstreckt sich von Angeboten aus den Sparten Sprechtheater und Performance über zeitgenössischen Tanz, französischen Zirkus und Straßentheater bis hin zu Figurentheater und Konzerten junger aufstrebender Musikgruppen.
Wegweisende Konzepte der szenischen Künste sowie neue Talente zu präsentieren, ist dem Festival ein Hauptanliegen. International bekannte, renommierte Künstler sowie talentierte Neuentdeckungen aus den verschiedenen Sparten erfüllen mit ihren innovativen Bühnenwerken den hohen künstlerischen Anspruch von PERSPECTIVES. Sein vielfältiges, zweisprachiges und kreatives Flair macht PERSPECTIVES in der Region populär. Auch die außergewöhnlichen Spielorte des Festivals wie ehemalige Industriestandorte, öffentliche Plätze und Straßen prägen die einzigartige Festivalstimmung.

Der grenzüberschreitende Dialog, den PERSPECTIVES anstrebt, ist durch das Engagement Deutschlands wie auch Frankreichs möglich geworden. Bereits seit seiner Gründung erhält das Festival Unterstützung von französischer Seite. Bis 1992 war die Landeshauptstadt Saarbrücken Veranstalter des Festivals und dieses dem Kulturreferat der Stadt angegliedert. Nachdem die Stadt beschlossen hatte, dem Festival eine eigene juristische Form zu geben, wurde PERSPECTIVES zu einer gGmbH mit der Landeshauptstadt Saarbrücken und dem Saarländischen Staatstheater als Gesellschafter.
Im März 2002 kam es zu einem Kooperationsbeschluss zwischen dem Saarland, der Stadt Saarbrücken und dem französischen Département Moselle, die das Festival seitdem gemeinsam finanziell tragen. Rechtsträger von PERSPECTIVES ist seit 2007 die Stiftung für deutsch-französische kulturelle Zusammenarbeit mit Sitz in Saarbrücken.


Rechter Inhaltsbereich